Neugestaltung der Freianlagen zweier Hochäuser in einer DDR-Großsiedlung

Die parkartige Anlage mit ihren weitläufigen Rasenflächen und stattlichen Bäumen wurde
sensibel weiterentwickelt und den gegenwärtigen Nutzbedürfnissen angpasst.
Die Wege und Sitzplätze erhielten einen barrierfreien Ausbau und eine neue Beleuchtung.
Ungenutzte befestigte Flächen wurden zurückgebaut.
Anfallender Erdaushub fand in den Rasenhügeln Wiederverwendung.
Die Spielplätze blieben erhalten und wurden teilweise ergänzt.
Neue Staudenbeete bilden Farbtupfer und fügen sich zusammen mit der sanften
Geländemodellierung selbstverständlich in die Gesamtanlage ein.

Anlage: 2014
Fläche gesamt: 16.300 m2, davon 6.000 m2 bearbeitete Fläche

zurück zu » Referenzen Wohnumfeldgestaltung